Zum Inhalt springen

23. Sendung: Was tun, wenn mein Kind stottert?

23. Mai 2013

Eltern werden häufig damit konfrontiert, dass ihr Kind nicht flüssig spricht. Dies kann für sie Anlass für verschiedene Verunsicherungen und Sorgen sein. Sprechunflüssigkeiten sind im Verlauf der kindlichen Sprachentwicklung normal. Ab wann jedoch spricht man von Stottern?

In unserer kommenden Sendung am Donnerstag, 30. Mai 2013,  20 bis 21 Uhr gehen wir dieser Frage nach. Gemeinsam mit unserem Experten Georg Thum sprechen wir live im Studio über Stottern im Kindes- und Jugendalter. Neben wichtigen Hintergrundinformationen stellen wir Ihnen verschiedene Lösungswege vor, was Sie als Eltern tun, wohin Sie sich wenden und wie Sie Ihr Kind vor Benachteiligungen schützen können. Diskutiert werden ebenfalls unangebrachte Mythen über Stottern, die sich bis heute hartnäckig halten.

Köpfe zusammen im Kreis

© Christian Schwier – Fotolia.com

Haben Sie Fragen, wie Sie Ihr Kind bei der Bewältigung seines Stotterns unterstützen können?

Vor welchen kleinen oder größeren Herausforderungen stehen Sie im Alltag?

Rufen Sie an und geben Sie uns Ihr Feedback unter: 089 – 444 094 36.

Hier geht’s direkt zum Livestream.

Können Sie unsere Sendung live nicht mit verfolgen? Sie können unsere Sendungen ca. 1 bis 2 Wochen nach Sendetermin nachhören.

Weiterführende Informationen finden Sie auf der Homepage der Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V. (BVSS)

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: